Förderungen durch das Land NRW in der Gemeinde Blankenheim

03.04.2022

Die CDU geführte Landesregierung von NRW lässt die Kommunen und ihre Bürger*innen
nicht im Stich. Das haben auch die Bewohner*innen der Gemeinde Blankenheim in den
vergangenen Jahren gemerkt, denn zahlreiche Projekte in der Gemeinde wurden vom Land
NRW gefördert.


Damit die Schulkinder beste Bedingungen zum Lernen vorfinden, förderte das Land das
Interkommunale Schulzentrum am Finkenberg mit 2.230.000 €. Der FC Dollendorf-Ripsdorf
erhielt 300.000 € Zuschuss um den alten Aschenplatz in Ripsdorf in einen modernen
Kunstrasenplatz umzuwandeln. Davon profitieren nicht nur die Erwachsenen, sondern auch
die zahlreichen Kinder- und Jugendmannschaften. Sie alle finden eine hochmoderne Sportstätte vor.

Damit die Feuerwehren in der Gemeinde ihre Arbeit machen können, investiert das Land
etwa 250.000 € in das neue Feuerwehrhaus in Lommersdorf. Für weitere 83.000 € wird das
Feuerwehrhaus in Waldorf erweitert.

Aber auch kleinere Projekte konnten mithilfe der Landesförderprogramme realisiert werden.
2.000 € gab es für viele Nachbarschaftsprojekte, etwa die Erneuerung von Beschilderungen,
ein Online-Archiv oder die Restaurierung eines Dorfbrunnens.
„Für die Gemeinde Blankenheim und die zahlreichen Projekte ist unser CDU-
Landtagsabgeordneter Klaus Voussem ein Glücksfall, denn er setzt sich sehr für uns in
Düsseldorf ein“, so der CDU-Fraktionsvorsitzende Herbert Daniels.